Rathausbesuch

Grundschüler besuchen das Rathaus

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts unternahmen die beiden 4. Klassen einen Unterrichtsgang zum Rathaus. Dort wurden die Schüler von Bürgermeister Schäfer freundlich empfangen.
Im Sitzungssaal beantwortete er geduldig die vorbereiteten Fragen. Mit vielen neuen Eindrücken machten sich die Kinder dann wieder auf den Heimweg zur Schule.

Schullandheimaufenthalt der 3a in Haslach im Allgäu

Am Ende einer ca. zweistündigen Busfahrt mit Pause kamen wir (= die Klasse 3a mit Frau Polster und Frau Zettl) an unserem Haus in Haslach im Allgäu an. Als die Zimmer bezogen waren, ließen wir uns das mitgebrachte Mittagessen schmecken. Dann erkundeten wir unsere Umgebung und einen nahen Spielplatz. Nach dem Abendessen erfolgte die erste Station der Zimmerolympiade und wir gestalteten unsere Zimmerplakate. Dann war der erste Tag auch schon vorbei!

Am zweiten Tag mahaslach3chten wir uns nach dem Frühstück zu Fuß auf den Weg zum Grüntensee. Dort bauten die Mädchen und Jungen unter fachkundiger Anleitung als Gruppe je ein Floß aus Fässern, Balken und Spanngurten. Als die Flöße fertig waren, wurden sie natürlich in Ufernähe auf Herz und Nieren getestet. Zurück am Haus gab es freie Spielzeit und schließlich Abendessen. Zum Ausklang des Abends wurden im Aufenthaltsraum gemeinsam Spiele gespielt.

 

Am dritten Tag holte uns in der Früh ein alter Polizei-Bus ab und brachte uns zum Skywalk in Scheidegg. Dort gingen wir auf einem Laufsteg 29 Meter über dem Waldboden und sahen in der Ferne den Bodensee. Auf dem zugehörigen Turm stiegen wir sogar auf eine Höhe von 40 Metern auf. Zum Abschluss gab es einen Geschicklichkeitsparcours und eine Mega-Rutsche, die alle mit Bravour meisterten. Natürlich verbrachten wir auch Zeit auf den zugehörigen Spielplätzen und aßen ein Eis, bevor es mit dem Bus wieder zurückging. Zuhause ruhten sich alle aus, um nach dem Abendessen wieder mit neuen Kräften Briefe an die Eltern schreiben zu können.

Am vierten Tag machthaslach2en wir uns mit Bahn und Bus auf den Weg nach Wertach. Dort besichtigten wir die „Arla Sennerei Wertach“. Neben einem genauen Blick in das Käselager und den „Salz-Bad“-Raum bekamen wir Käse und Milch zur Verkostung – sehr lecker! Die genauen Abläufe der Käseherstellung sahen wir anschließend in einem Video. Dann ging es wieder zurück nach Hause und dort wurde erst einmal eine lange Mittagspause gemacht. Nach dem Abendessen wurde mit der deutschen Mannschaft im EM-Halbfinale mitgefiebert.

Am Tag der Abreise packten wir unsere Koffer, frühstückten ein letztes Mal mit leckerem Kakao, Wurst, Käse, Brötchen, Joghurt und Corn-Flakes. Bis der Bus abfahrbereit war, spielten wir ein letztes Mal ausgiebig im Hof. Dann ging es auf nach Hause. Um 12.30 Uhr erreichten wir die Schule, wo uns alle Eltern schon sehnsüchtig erwarteten.