Aufgepasst mit ADACUS

Am 1.Oktober trainierten die Kinder unserer ersten Klassen gemeinsam mit dem Raben ADACUS und Frau Spindler vom ADAC das richtige und sichere Überqueren von Straßen an Zebrastreifen und Ampeln. Sie erkannten an anschaulichen Beispielen, wie wichtig es ist, sich nicht auf sein Recht auf Vorrang zu verlassen, sondern tatsächlich mit Fahrern Blickkontakt aufzunehmen. Mit großem Engagement schlüpften sie in die Rollen von Fußgängern genauso, wie in die Rollen verschiedener Fahrzeugführer. Dabei stellten sie unter Beweis:
Wir wissen, wie das geht!

 

Schulanfang 2018

60 Erstklasskinder, begleitet von Eltern, Omas und Opas, Geschwistern, Onkeln, Tanten und Freunden lugten erwartungsfroh bis skeptisch hinter ihren Schultüten hervor, als die Kinder der 2. – 4. Klassen ihre neuen Mitschüler stimmgewaltig begrüßten.

Wir sagen: „Herzlich Willkommen an der Gröbenbachschule!“

 

Sportlichste Schule im Landkreis

Je 14 sportliche Schülerinnen und Schüler aus den zweiten, dritten und vierten Klassen der Gröbenbachschule machten sich am Dienstag, den 10.07.18 auf den Weg nach Puchheim. Dort fand das alljährliche Kreissportfest der Grundschulen des Fürstenfeldbrucker Landkreises statt. Hier traten Mannschaften aus insgesamt 14 Schulen in fünf Disziplinen gegeneinander an: Ausdauerlauf, Weitsprung, Schlagballwurf, Wendesprint und, wie immer der krönende Abschluss, Staffellauf. Die Kinder gaben ihr Bestes und feuerten sich gegenseitig an. Trotzdem waren bei der Siegerehrung alle überrascht über das sehr gute Ergebnis: zwei erste Plätze für die Zweit- und Drittklässler und ein vierter Platz für die Viertklässler. Etwas erschöpft, aber glücklich und sehr beeindruckt von den zwei gewonnenen Pokalen, kehrte die Mannschaft der Gröbenbachschule mit dem Prädikat „sportlichste Schule im Landkreis“ mittags wieder zurück.

Laufen für unseren Bufdi

Herrlicher Sonnenschein und hoch motivierte Schülerinnen und Schüler bildeten die besten Voraussetzungen für unseren diesjährigen Spendenlauf. Unermüdlich liefen die Kinder Runde um Runde und sammelten auf diesem Weg über 8000 Euro. Wir danken allen Sponsoren für ihre großzügigen Spenden, denn dadurch und durch die tatkräftige Unterstützung unseres Fördervereins ist uns auch für das nächste Schuljahr ein Bufdi sicher, wenn nicht sogar ein zweiter.

Komm‘ ins Schlaraffenland

Liebe Eltern und Freunde der Gröbenbachschule,

unser neu gestalteter Pausenhof gleicht nun einem Schlaraffenland, darum werden sich die Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule in einer Projektwoche mit diesem Thema auseinandersetzen.

Feierlicher Abschluss wird eine bunte Feier zur offiziellen Einweihung unseres Pausenhofs am Freitag, 11. Mai 2018 sein, zu der wir Sie herzlich einladen.

Wir begrüßen Sie um 9.00 Uhr bei hoffentlich wunderschönem Wetter auf dem Pausenhof. Ab ca. 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr werden Ergebnisse der Projektwoche vorgestellt und unser „Schlaraffenland“ nach allen Regeln der Kunst bespielt.

Für Leberkäsberge, Semmelbäume und sonstige Leckereien sorgt dankenswerterweise der Elternbeirat.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen „schlaraffige“ Stunden an unserer Schule

 

Karin Meier, Ulrike Jockisch & das Kollegium der Gröbenbachschule

 

Wintersporttag 2017

Am 2. Februar fand wieder der schon traditionelle Wintersporttag der Gröbenbachschule statt.

 

 

 

 

 

 

Die Skifahrer zeigten in Seefeld in Tirol ihr Können. Auch das Wetter hielt sich an unseren Zeitplan und erst nach der letzten Abfahrt fing das Schneetreiben an. Herzlichen Dank an die Skischule Kloyer, die diesen Skitag wie immer hervorragend vorbereitet und begleitet hat! Das macht richtig Spaß mit euch!

 

 

 

 

 

Die 1. und 2. Klassen, sowie ein Teil der 3. und 4. Jahrgangsstufe, fuhren zum Eislaufen nach Germering. Die Schülerinnen und Schüler verbrachten einen erlebnisreichen Tag und freuen sich schon jetzt auf die Aktivitäten im nächsten Schuljahr.

Veeh-Harfe

Auch im Schuljahr 2016/17 bietet die Gröbenbachschule in Gröbenzell unter der Leitung der autorisierten Veeh-Harfen-Lehrerin Kerstin El-Husseiny, wieder die Arbeitsgemeinschaft Veeh-Harfe an.In diesem Schuljahr gibt es einen Grundkurs, sowie für „Veeh-Harfen-Experten“ einen Fortgeschrittenenkurs. Schüler und Schülerinnen der 1-3 Grundschulklassen erweitern ihre musikalischen Kenntnisse mit Volksliedern passend zur Jahreszeit, Kinderliedern und Klassik.Die einfache Handhabung der Veeh-Harfe bietet den Kindern ein schnelles Erlernen von bekannten Liedern. Die Freude an der Musik wird frühzeitig geweckt und gefestigt.

Spendenlauf für unseren BUFDI

Am Freitag, den 14.10.2016 fand der Sponsorenlauf an der Gröbenbachschule statt. Teilnehmen konnten alle Schüler und Schülerinnen. Jeder SchülerIn akquirierte im Vorfeld selbst seine Sponsoren, die je gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag spenden.

Die Spendengelder kommen der Finanzierung des BUFDIs zugute. Für die, die es noch nicht wissen: Ein BUFDI ist nicht etwa ein Schulhund oder ein Schulmaskottchen, sondern ein Bundesfreiwilligendienstleistender quasi der Nachfolger vom Zivi.

bufdi_4

Die Kinder zeigten wahre Ausdauerqualitäten. Auch wenn die Puste schon fehlte und die Beine immer schwerer wurden, die Gröbenbachschüler und –schülerinnen liefen Runde um Runde für ihren BUFDI.
Durchhaltvermögen für den BUFDI zeigte auch der gemeinnützige Förderverein der Gröbenbachschule.

bufdi_5

Es wurden keine Mühen und Nachtschichten gescheut, um das Projekt BUFDI in kürzester Zeit auf die Beine zu stellen. Neben ehrenamtlichen Helfern ist der Förderverein auf Spenden angewiesen und freut sich über jede Unterstützung!

bufdi_6


Förderverein der Gröbenbachschule e.V.
Email: foerderverein@groebenbachschule.de
Bankverbindung:
Sparkasse Fürstenfeldbruck
IBAN: DE67 7005 3070 0031 9327 83
BIC: BYLADEM1FFB

Rathausbesuch

Grundschüler besuchen das Rathaus

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts unternahmen die beiden 4. Klassen einen Unterrichtsgang zum Rathaus. Dort wurden die Schüler von Bürgermeister Schäfer freundlich empfangen.
Im Sitzungssaal beantwortete er geduldig die vorbereiteten Fragen. Mit vielen neuen Eindrücken machten sich die Kinder dann wieder auf den Heimweg zur Schule.

Schullandheimaufenthalt der 3a in Haslach im Allgäu

Am Ende einer ca. zweistündigen Busfahrt mit Pause kamen wir (= die Klasse 3a mit Frau Polster und Frau Zettl) an unserem Haus in Haslach im Allgäu an. Als die Zimmer bezogen waren, ließen wir uns das mitgebrachte Mittagessen schmecken. Dann erkundeten wir unsere Umgebung und einen nahen Spielplatz. Nach dem Abendessen erfolgte die erste Station der Zimmerolympiade und wir gestalteten unsere Zimmerplakate. Dann war der erste Tag auch schon vorbei!

Am zweiten Tag mahaslach3chten wir uns nach dem Frühstück zu Fuß auf den Weg zum Grüntensee. Dort bauten die Mädchen und Jungen unter fachkundiger Anleitung als Gruppe je ein Floß aus Fässern, Balken und Spanngurten. Als die Flöße fertig waren, wurden sie natürlich in Ufernähe auf Herz und Nieren getestet. Zurück am Haus gab es freie Spielzeit und schließlich Abendessen. Zum Ausklang des Abends wurden im Aufenthaltsraum gemeinsam Spiele gespielt.

 

Am dritten Tag holte uns in der Früh ein alter Polizei-Bus ab und brachte uns zum Skywalk in Scheidegg. Dort gingen wir auf einem Laufsteg 29 Meter über dem Waldboden und sahen in der Ferne den Bodensee. Auf dem zugehörigen Turm stiegen wir sogar auf eine Höhe von 40 Metern auf. Zum Abschluss gab es einen Geschicklichkeitsparcours und eine Mega-Rutsche, die alle mit Bravour meisterten. Natürlich verbrachten wir auch Zeit auf den zugehörigen Spielplätzen und aßen ein Eis, bevor es mit dem Bus wieder zurückging. Zuhause ruhten sich alle aus, um nach dem Abendessen wieder mit neuen Kräften Briefe an die Eltern schreiben zu können.

Am vierten Tag machthaslach2en wir uns mit Bahn und Bus auf den Weg nach Wertach. Dort besichtigten wir die „Arla Sennerei Wertach“. Neben einem genauen Blick in das Käselager und den „Salz-Bad“-Raum bekamen wir Käse und Milch zur Verkostung – sehr lecker! Die genauen Abläufe der Käseherstellung sahen wir anschließend in einem Video. Dann ging es wieder zurück nach Hause und dort wurde erst einmal eine lange Mittagspause gemacht. Nach dem Abendessen wurde mit der deutschen Mannschaft im EM-Halbfinale mitgefiebert.

Am Tag der Abreise packten wir unsere Koffer, frühstückten ein letztes Mal mit leckerem Kakao, Wurst, Käse, Brötchen, Joghurt und Corn-Flakes. Bis der Bus abfahrbereit war, spielten wir ein letztes Mal ausgiebig im Hof. Dann ging es auf nach Hause. Um 12.30 Uhr erreichten wir die Schule, wo uns alle Eltern schon sehnsüchtig erwarteten.